Mechthild Schmider zur Ehrenvorsitzenden ernannt

Mechthild Schmider, seit 10 Jahren Vorsitzende des Regionalverbands, gab bei der Jahreshauptversammlung den Vorsitz ab. „Ich werde demnächst 80 und da wird es Zeit aufzuhören“, begründete sie ihren Rückzug. Obwohl Frau Schmider ihr Vorhaben schon seit längerer Zeit angekündigt hatte und die Versammlung auf diesen Schritt vorbereitet war, löste die Meldung eine gewisse Schockstarre aus. Es hatten wohl nicht alle gedacht, dass sie ihr Vorhaben auch tatsächlich umsetzen wird, schließlich war Frau Schmider mit Freude Vorsitzende, wie sie immer betonte. Ein kurzer Rückblick zeigt auf, mit welchem Engagement sie denSchmider Ehrenvorsitzende Regionalverband Wolfach leitete. Ihr Motto war: „Information, Bildung und Geselligkeit“. Jedes Jahr holte sie sich kompetente Ansprechpartner aus Stuttgart, die den Mitgliedern des Seniorenverbands die notwendigen Informationen und Hintergründe der Arbeit im Seniorenverband übermittelten. So konnte sie in den letzten drei Jahren den Landesvorsitzenden Waldemar Futterer und die beiden stellvertretenden Landesvorsitzenden Heinz Fliege und Joachim Lautensack als Redner gewinnen. Auch zu Themen wie Kriminalprävention, Patientenverfügung, Betreuungsvollmacht und rechtliche Betreuung holte sie kompetente Redner nach Hausach. Jedes Jahr organisierte sie einen Ausflug. Das Phonomuseum in St. Georgen, Schlösser, Kirchen Klöster und auch das neu renovierte Haus der Geschäftsstelle des Landesverbands wurden besucht. Ein Besuch im Landtag mit Besichtigung des Plenarsaals, im Kakteenland, der Hermann-Hesse-Stadt Calw, im Kloster Hirsau, im Casino Baden-Baden, im Hambacher Schloss und und und,  alles schöne Fahrten mit hohem Erinnerungswert hat sie für „ihre“ Mitglieder organisiert. Höhepunkt eines jeden Jahres waren die Adventsfeiern.

Wie sehr sie mit den Mitgliedern verbunden war zeigte sich auch darin, dass Frau Schmider bei ihrer Abschiedsrede nicht vergessen hatte, dass während ihrer Amtszeit 90 Mitglieder verstorben sind. Sie erinnerte an diese unvergesslichen Mitglieder.

Der stellvertretende Landesvorsitzende Joachim Lautensack würdigte das Engagement von Frau Schmider und empfahl der Versammlung, Frau Schmider zur Ehrenvorsitzenden zu ernennen. Der Vorschlag wurde einstimmig angenommen und so konnte „die rein zufällig mitgeführte Ehrenurkunde“ mit einem Blumenstrauß überreicht werden.

Herzlichen Glückwunsch Frau Schmider und vielen Dank für Ihr Engagement. Ihr Versprechen, den Regionalverband auch weiterhin nach besten Kräften zu unterstützen, werden wir sehr gerne annehmen.