Wir sind eine örtliche Gemeinschaft im Raum Neuenbürg und Umgebung (westlicher Enzkreis)

Zum regionalen Verband Neuenbürg gehören aktuell rund 100 Mitglieder aus verschiedenen Fachrichtungen des öffentlichen Dienstes, z.B. Lehrer, Polizeibeamte, Forst, Kommunalbeamte, Angestellte und Witwen.

Wir fühlen uns als pensionierte Beamte und ehemalige Tarifangestellte (Rentnerinnen und Rentner)  solidarisch mit den aktiven Beschäftigten des öffentlichen Dienstes verbunden und setzen uns deshalb auch für deren Rechte, in erster Linie für die späteren Leistungen der nachrückenden Generation ein.

Derzeit wohnen die meisten Mitglieder in der Stadt Neuenbürg mit den Stadtteilen Waldrennach und Arnbach, sowie in Birkenfeld oder in den 6 Ortsteilen von Straubenhardt.

Die Mitglieder des Verbandes Bad Wildbad nehmen an den Aktivitäten des Verbandes Neuenbürg teil. 6 Mitglieder wurden bei der Versammlung am 05. April 2016 begrüßt und von allen Teilnehmern willkommen geheißen. (Ein Vorsitzender für Bad Wildbad konnte seit einem Jahr noch nicht gefunden werden.)

Unser Versammlungslokal ist die Gaststätte Wilhelmshöhe in Neuenbürg. 

Hinweis für die Anreise der Mitglieder aus dem Raum Bad Wildbad: Abfahrt mit der S6 ab Kurpark Bad Wildbad um 13.35 h , Ankunft in Neuenbürg Hbf. 13.56, dann  umsteigen in den Stadtbus, der am Hbf. Nbg. hält und kurz nach Ankunft der S6 weiter fährt zur Wilhelmshöhe, Ankunft dort um 14.12 h (Haltestelle ggüber der Gaststätte Zur Wilhelmshöhe).

Rückfahrt von Wilhelmshöhe ist möglich z.B. ab 16.44 h , Abfahrt S6 16.59 h wieder ab Nbg. Hbf.nach Wildbad.

20180830 111800 1280x786Wilhelmshöhe Neuenbürg - Foto: Jürgen Bechtle

 

Wir kommen hier zusammen für Fachvorträge zum Versorgungsrecht, Beihilfe, Gesundheit, Hinweise zur Einkommensteuer-Erklärung, Pflege im Alter u.v.m. Ein wichtiger Anlass für die Zusammnkünfte ist außerdem die Geselligkeit und Kommunikation untereinander.

P1020253 1280x688Dieter Berberich, ehem. Landesvorsitzender, als Referent bei der HV 2016

Fachreferenten geben im Rahmen der Vorträge auch Auskünfte zu Einzelfragen. Im Verband sind engagierte Mitglieder, die über ihre Hobbys berichten oder auch ihr Fachwissen aus der aktiven Zeit weiter geben. An der Spitze sei hier Bürgermeister a.D. Theo Schaubel genannt.

Der Vorsitzende steht Ihnen für Auskünfte in versorgungsrechtlichen Fragen telefonisch, per EMail oder auch persönlich zur Verfügung. In kompliziert gelagerten Angelegenheiten wird die fach- und sachgerechte Auskunft des Fachberaters der Landesgeschäftsstelle eingeholt. 

Regelmäßig finden monatlich nicht sehr anstrengende Wanderungen in der näheren Umgebung statt. An den Wanderungen nehmen meist zwischen 15 - 22 Personen teil. Im Anschluss treffen wir uns zum gemeinsamen Mittagessen in einer Gaststätte. Die Wanderungen finden gemeinsam mit dem benachbarten Verband Pforzheim statt.

Meist organisieren wir auch jährlich eine ein- oder mehrtägige Busreise innerhalb von Deutschland oder Europa.

Möchten Sie sich als ehemals Beschäftigter im öffentlichen Dienst unserem reginalen Verband anschließen? Die Mitgliedsbeiträge sind angemessen, d.h. im HInblick auf die Leistungen sehr moderat. Über Ihren Eintritt würden wir uns freuen, denn:

Gemeinsamkeit ist unsere Stärke!

------------------------------------------------------------------------------------

Über den Zaun - Gemeinsame Sache mit dem Kreis Senioren Rat

Die Vorsitzenden des Kreisseniorenrats Enzkreis/Stadt Pforzheim e.V. und des Seniorenverbandes öffentlicher Dienst Pforzheim haben vereinbart, dass die Mitglieder der jeweiligen Vereinigungen Informationen über gleichgelagerte Interessen erhalten bzw. gegenseitig an Vorträgen usw. teilnehmen können. Das Verstantlungsprogramm ist zu finden unter: www.kreisseniorenrat-pf.de

Als regionaler Seniorenverband sind wir Mitglied im Kreis-Senioren-Rat Enzkreis/Pforzheim e.V.