Regionalverband Aalen Jahreshauptversammlung

Zur Jahreshauptvershauptversammlung des Seniorenverbandes öffentlicher Dienst BW, Regionalverband Aalen, begrüßte Vorsitzender Rolf Rapp am 9.Mai 2019 eine stattliche Anzahl von Mitgliedern in der MTV-Gaststätte in Aalen. Sein besonderer Gruß galt dem stellvertretenden Landesvorsitzenden des Seniorenverbandes ö.D. Baden-Württemberg Heinz Fliege. Rapp gab einen kurzen Rechenschaftsbericht über die Aktivitäten im vergangenen Jahr und hob dabei die monatlichen Stammtische und Sprechstunden, die Beratungs-und Betreuungs- sowie die rege Verbandsarbeit hervor.

Er wies auch darauf hin, dass im nächsten Jahr Neuwahlen anstehen, bei denen der gesamte Vorstand neu gewählt wird. Dafür werden Kandidaten/innen gesucht.
Im letzten Jahr hat der Regionalverband Aalen 10 Mitglieder durch Tod, Kündigung oder Wegzug verloren. Hinzu kamen 2 Neuzugänge. Der Mitgliederstand beträgt aktuell 253 Mitglieder (261 im Vorjahr). Die Werbung neuer Mitglieder erfordert deshalb besondere Anstrengungen, um den Verband Aalen stark zu erhalten. Nur ein starker Verband kann auf der politischen Ebene etwas bewegen.
Nach dem Kassenbericht durch Schatzmeister Gerhard Hahn erfolgte die Entlastung des Vorstandes.
Der Seniorenverband ö.D. BW vertritt landesweit ca. 20.000 Mitglieder ehemals Beschäftigter des öffentlichen Dienstes des Bundes, des Landes und der Kommunen sowie deren Hinterbliebenen. Vor allem sind in ihm ehemalige Lehrer, Richter, Poli- zei-, Justiz-, Kommunal- und Finanzbeamte sowie Tarifbeschäftigte der öffentlichen Verwaltung organisiert. (gleichlaut. für Frauen).
Stellv. Landesvorsitzender Heinz Fliege stellte sich zunächst vor und schilderte kurz seinen persönlichen und beruflichen Werdegang.
Fliege berichtete über die neuesten organisatorischen Entwicklungen und wichtige Ereignisse aus dem Seniorenverband ö.D. Baden-Württemberg. Er betonte, dass der Verband in der Haushalts-Bilanz eine „schwarze Null“ schreiben wird. Dann ging er auf gewerkschaftspolitische Themen ein. Wichtig ist die Verzahnung des Verbandes mit dem Deutschen Beamtenbund und dem Beamtenbund BW. In zahlreichen Spitzengesprächen mit Vertretern der Landesregierung und dem Landesamt für Besoldung und Versorgung konnten wichtige Erfolge erzielt werden. Diese Gespräche werden weiter intensiv geführt. Ausführlich erläuterte er die Verteilung der Steuern in Bund und Land. Mit einer Fragerunde endete die Veranstaltung.

Referent  Teilnehmer 
Foto: R. Rapp  


Rolf Rapp