Herzlich willkommen beim
Seniorenverband öffentlicher Dienst BW

imme aktiv

                 Aktuelle Meldungen                                 

Mitglied werden neu

Pressemeldung tbb beamtenbund und tarifunion thüringen e. V. vom 02.02.2021

Seniorinnen und Senioren brauchen verlässliche Informationen

Der Vorsitzende der dbb bundesseniorenvertetung Horst Günther Klitzing hat die teilweise schlechte Organisation der Vergabe vom Impfterminen kritisiert. Die Situation sei insbesondere für viele ältere Menschen oder solche mit Einschränkungen unhaltbar, sagte Klitzing am 1. Februar 2021 in Berlin.

In einigen Bundesländern würden Seniorinnen und Senioren zum Beispiel aufgefordert, eine Telefonnummer zur Terminvereinbarung anzurufen. Dabei wüssten sie oft nicht, wann eine Impfung überhaupt realistisch sei. „Es darf nicht sein, dass Betroffene über Stunden eine Hotline anwählen, um dann lediglich zu erfahren, dass es derzeit keine Impfung gibt“, so der Chef der dbb senioren. Auch der derzeitige Mangel an Impfstoff rechtfertige einen solch respektlosen Umgang mit älteren Menschen nicht. Im Gegenteil sollte gerade diese Personengruppe eine verlässliche Information über den voraussichtlichen Zeitraum erhalten, in dem sie einen konkreten Impftermin vereinbaren können, forderte Klitzing.

Weiterlesen ...

COVID 19 - Impfstrategie des Landes Baden-Württemberg

Terminvergabe für die COVID 19 Impfungen gestaltet sich mehr als schwierig: Termine sind binnen Minuten vergeben, telefonisch ist es nahezu unmöglich einen Termin zu vereinbaren und selbst online gibt es häufig kein Durchkommen. Deshalb hat sich der Seniorenverband mit einem Schreiben an den Minister für Soziales und Integration Manfred Lucha gewandt:
(Hier können Sie das Schreiben öffnen und lesen)

Hier die Antwort des Ministeriums für Soziales und Integration Baden-Württemberg Bürgerreferenten-Team vom 29. Januar 2021:

Sehr geehrter Herr Futter,

vielen Dank für Ihr Schreiben an Minister Lucha vom 20. Januar 2021. Der Minister hat mich gebeten Ihnen zu antworten.

Nach §1 (1) der Coronavirus-Impfverordnung (CoronaImpfV) haben zunächst Personen im Alter von 80 Jahren und älter Anspruch auf eine Verimpfung. Das setzt aktuell noch voraus, wenn diese Menschen nicht in einer Pflegeeinrichtung leben, in ein Zentrales Impfzentrum (ZIZ) oder Kreisimpfzentrum (KIZ) zu kommen, da es momentan noch keine aufsuchende Arbeit der Mobilen Impfteams gibt.

Die Mobilen Impfteams setzen wir in den Alten- und Pflegeheimen ein, denn hier sind die Bewohnerinnen und Bewohner besonders vom Virus betroffen, die Sterberaten sind in diesen Einrichtungen am größten. Die gemeinschaftliche Wohnform in den stationären Einrichtungen lässt es nämlich nicht zu, dass Bewohnerinnen und Bewohner und das Personal dort Abstand halten.

Weiterlesen ...

Presseinfo des BBW Beamtenbund Tarifunion vom 19.11.2020) 

Podiumsgespräch bei der Landeshauptvorstandssitzung des BBW

CDU-Fraktions-Vize: Mit der CDU gibt es keine Corona-bedingten Sparmaßnahmen

Gut drei Monate vor der Landtagswahl haben Spitzenvertreter der Landtagsfraktionen von Bündnis90/Die Grünen, CDU, SPD und FDP dem BBW Beamtenbund Tarifunion (BBW) für die kommende Legislatur weiterhin eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zugesagt. Bei einem Podiumsgespräch im Rahmen der BBW-Landeshauptvorstandssitzung signalisierten sie Unterstützung für Forde rungen der Organisation, je nach Parteizugehörigkeit mit gewissen Abgrenzungen.

Weiterlesen ...

 

Der Seniorenverband öffentlicher Dienst BW

Seniorenarbeit in Baden-Württemberg / Bund der Ruhestandsbeamten

Der Seniorenverband öffentlicher Dienst BW ist der einzige Verband, der sich ausschließlich für die Belange der Senioren in BW einsetzt, die ehemals im öffentlichen Dienst oder dessen privatisierter Bereiche beschäftigt waren. Wir vertreten Ihre Rechte und Interessen und sorgen dafür, dass Sie auch künftig an der allgemeinen Einkommensentwicklung teilhaben.

Bereits 20.000 Mitglieder vertrauen auf die Kompetenz des Seniorenverbandes öffentlicher Dienst BW

  • bei kostenlosen Beratungen in Beihilfe-, Versorgungs- und Versicherungsfragen
  • bei kostenloser rechtlicher Vertretung in diesen Bereichen
  • bei der Führung von Musterprozessen.

Darüber hinaus profitieren Sie als Mitglied von der Seniorenarbeit unseres Verbandes, zum Beispiel

  • laufend aktuelle Informationen zu wichtigen Themen
  • zahlreiche Service- und Sozialleistungen speziell für Senioren
  • vielfältige Freizeit-Aktivitäten, gesellige Veranstaltungen und interessante Vorträge.

Hier erfahren Sie mehr zu unseren Zielen und Leistungen:
Bei weiteren Fragen, wenden Sie sich einfach an Ihren örtlichen Verband oder an unsere Geschäftsstelle. Wir geben Ihnen gerne Auskunft.

rightpic01

So erreichen Sie uns:

Seniorenverband
öffentlicher Dienst BW e.V.
Im Himmelsberg 18
70192 Stuttgart
Postfach 100 739 / 70006 Stuttgart
Telefon: 0711/26 37 35-0
Telefax: 0711/ 26 37 35 22
info@senioren-oed-bw.de